• Volker Kämpf, OStR

73 neue Fünftklässler am EKG eingeschult



Die Spannung ist immer groß, wenn Kinder nach 4 Jahren Grundschule ins Gymnasium kommen und so betraten auch in diesem Jahr die Jungen und Mädchen das neue Schulgelände mit ehrfurchtsvollem Respekt. Um 8.15 Uhr hatten sie sich alle in der oberen Turnhalle des Erich-Klausener-Gymnasiums eingefunden, wo sie von der Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann begrüßt wurden. Claudia Rössling-Marenbach von der evangelischen und Pater Mathew von der katholischen Kirche inspirierten mit schwungvollem Gesang und gaben den Neuen den Segen dessen, der über aller menschlichen Schaffenskraft steht und der uns die Zusage gibt, immer bei uns zu sein. Das Schöne in Form eines musikalischen Streichquartetts unter Leitung der Musiklehrerin Ilse Schleich durfte natürlich auch nicht fehlen. Für Geschenke zu diesem Schulanfang sorgten die Vertreter des Fördervereins Wibke Böhle und Katja Schöppner sowie der Filialleiter der Kreissparkasse Ahrweiler Christian Frings.



Das örtliche Zentrum ihrer neuen Schule, der Klassenraum sollte sich den Sextanern bereits eine Stunde später öffnen. Unter Leitung der Klassenlehrer Susanne Geisler-Helten, Ruth Ebel und Richard Brauns begann der Klassenunterricht, die Einführung in den Schulalltag. Spielerisch lernten sich die Schüler aus unterschiedlichsten Grundschulen kennen und machten sich erste Eindrücke, von den Mitschülern mit denen sie von nun an gemeinsam lernen sollen. Für manche von ihnen war der Schulrundgang, in der für sie riesengroßen Schule mit den Klassenleitern das Tollste, an diesem Vormittag, wieder andere freuten sich jetzt alle ihre Freunde in ihrer Klasse vereint zu wissen, eine dritte Gruppe hatte die Geigenmusik besonders gefallen. Die zufriedenen Gesichter der Kinder und ihrer Eltern um 13.00 Uhr machen Hoffnung auf eine frohe und glückliche Schulzeit.



Cornelia Jaax (Leiterin der Orientierungsstufe)

Fotos: Frau Geisler-Helten

337 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen