• Volker Kämpf, OStR

Abitur 1999 – ein ganz besonderer Jahrgang: Wiedersehen nach 20 Jahren



Am 10.05.2019 trafen sich die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 1999 nach 20-jährigem Reifungsprozess an ihrer alten Wirkungsstätte, dem Erich-Klausener-Gymnasium, um dieses denkwürdige Jubiläum in gebührendem Maße zu feiern.

Schon zu damaligen Zeiten zeichnete sich der Jahrgang, von einigen Lehrkräften liebevoll „der Fetenjahrgang“ bezeichnet, durch den überaus hohen Zusammenhalt untereinander sowie durch eine ausgeprägte Organisations- und Feierkompetenz aus. Dementsprechend motiviert und enthusiastisch  begannen die Planungen. Mithilfe diverser sozialer Medien gelang es, nahezu alle 56 Abiturientinnen und Abiturienten zu erreichen und in der eigens für den Anlass gegründeten Whatsappgruppe fand sich eine rege Beteiligung bei der Planung und Durchführung des Festaktes.

Beachtlich, dass 44 der 56 Ehemaligen trotz teils sehr weiter Anreisewege den Weg zum Erich-Klausener Gymnasium fanden.

Vor Ort fiel deutlich auf, welche baulichen und ausstattungstechnischen Veränderungen innerhalb der letzten 20 Jahre vollzogen wurden. Im Zeitalter der digitalen Medien ist die konventionelle Kreidetafel zunehmend der digitalen Variante, dem Smartboard gewichen. Sämtliche Klassenräume sind mit dieser Technik ausgestattet. Herr Reinhard, einer unserer ehemaligen Stammkursleiter und heutiger stellvertretener Schulleiter informierte uns unterhaltsam und humoristisch über sämtliche Sanierungs-, Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen. Auch die Fachräume wie z.B. der Chemie oder Biologie sind gegenüber unserer Schulzeit kaum noch wiederzuerkennen. Moderne Arbeitsplätze und eine umfassende labortechnische Ausstattung bieten beste Voraussetzungen und Chancen für einen umfassenden naturwissenschaftlichen Unterricht.

Ein weiteres Highlight bot uns unsere langjährige Englischlehrerin Frau Schnetter, die uns mit einer eigens für den Jahrgang konzipierten Englischstunde in die Zeit der 6. Klasse zurückversetzte. Wer glaubte, eine Unterrichtsstunde im „Weichspülgang“ geboten zu bekommen, irrte. Äußerst humorvoll, aber auch mit einem ausgewogenen Maß an pädagogischer  „Strenge“ weckte die erfahrene Lehrerin viele Erinnerungen an unsere frühere Schulzeit. Das obligatorische Diktat auf Englisch, welches von einem ehemaligen Schüler parallel an der verdeckten Tafel mitgeschrieben wurde, Grammatikübungen zum Einsatz der verschiedenen Zeiten sowie die anschließende Belohnung in Form von Gummibärchen für diejenigen mit den wenigsten Fehlern durften nicht fehlen. Es war ein riesiger Spaß, an den wir uns noch lange erinnern werden. In diesem Zusammenhang bedankt sich der Jahrgang nochmals ganz herzlich bei den beiden Lehrern für ihre großen Mühen.

Des Weiteren bot sich für uns Ehemalige die Möglichkeit, unsere Erinnerungen an besondere Highlights aus der Schulzeit wieder aufleben zu lassen. So wurden in drei Klassenräumen parallel eigens für das Treffen digitalisierte Foto- und Videoaufnahmen diverser Erlebnisse wie z.B. Klassenfahrten, Abigag und Abifeier auf den Smartboards gezeigt.

Nach diesem „offiziellen Teil“ traf man sich im idyllischen Ambiente des Agnesenhofs in Barweiler, um diesen besonderen Tag gebührend zu feiern. Bei einem kulinarischen Grillbuffet wurden zunächst Hunger und Gesprächsbedarf gestillt, bevor die Tanzfläche erobert und u.a. zu den musikalischen Highlights und Hits der 90ger bis fast 5 Uhr morgens ausgelassen durchgefeiert wurde.

Als Fazit lässt sich feststellen, dass der Fetenjahrgang auch nach 20-jährigem Reifungsprozess seinem Namen treu bleibt und nichts von seiner Feierkompetenz eingebüßt hat.  

Michael Rodarius für den Abiturjahrgang von 1999

117 Ansichten

Dr.-Klausener-Straße 43-45, 53518 Adenau, Deutschland

©2020 Erich-Klausener-Gymnasium Adenau

Impressum & Datenschutzerklärung