Pierre de Coubertin-Abiturpreis Sport

Gute Sportnoten und sportliche Erfolge allein reichen nicht. Um den Pierre de Coubertin-Abiturpreis verliehen zu bekommen, müssen rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler noch mehr leisten, etwa eine Schulmannschaft betreuen, Nachhilfeunterricht geben oder sich außerhalb des Sports sozial engagieren. Bereits im 21. Jahr wird dieser Preis nun an 77 Abiturient*innen verliehen.


Johanna Gillig erhält verdient den Pierre de Coubertin-Abiturpreis Sport

Pierre de Coubertin ist der Begründer der modernen Olympischen Spiele, zu seinen Ehren hat der Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz einen Abiturpreis „Sport“ für alle Gymnasien im Lande gestiftet. Pierre de Coubertin (1863 bis 1937) hat der olympischen Bewegung entscheidende Impulse gegeben, aber auch als Pädagoge das Fair Play und das Wirken für die Allgemeinheit als oberste Ziele menschlichen Wirkens geprägt.

Als erstes deutsches Bundesland verleiht Rheinland-Pfalz seit 2022 diesen Preis, der vom leider kürzlich verstorbenen Ehrenpräsident des internationalen Coubertin-Komitees, Prof. Dr. Norbert Müller initiiert wurde. In besonderem Gedenken an ihn steht in diesem Jahr der Preis, welcher in Abstimmung mit dem LSB und dem Ministerium für Bildung vergeben wird.

Die Auszeichnung erhalten die Abiturientinnen und Abiturienten, die außer sehr guten sportlichen Leistungen auch Fairness und Engagement außerhalb des Sports, zum Beispiel in sozialen Bereichen, bei internationalen Begegnungen, im Schulorchester oder als Schülersprecher, zeigten.

Mit diesem Coubertin-Abitur-Preis will der Landessportbund dem Schulsport der Studienstufe wesentliche Impulse geben und die Bedeutung des Fachs Sport für die Ausbildung einer ganzheitlichen Persönlichkeit unterstreichen.

Die Preisträger*innen erhalten neben einer Medaille, geschaffen vom Mainzer Künstler Heinz Oswald, eine Urkunde sowie das Lebensbild Coubertins.

Die Ehrungen finden im Rahmen der jeweiligen Abiturfeiern in den Schulen statt. Zusätzlich werden die Preisträger*innen über die Social-Media-Kanäle des LSB vorgestellt.


Anlässlich der Abiturfeier des Erich-Klausener-Gymnasiums Adenau am 25.03.2022 wurde der Pierre de Coubertin-Abiturpreis Sport an Johanna Gillig aus Antweiler verliehen. Johanna zeigte während der gesamten Schulzeit sehr gute sportliche Leistungen und hat überdies an vielen Schulsportwettkämpfen erfolgreich teilgenommen. Auch im Sportverein, dem TuWi Adenau, konnte sie zahlreiche Podiumsplätze bei regionalen Wettkämpfen erringen. Die Preisträgerin ist aktives Mitglied der Zukunfts-AG ihrer Schule und hat unter anderem, als wichtigen Beitrag zum Schutz unseres Klimas, dabei geholfen, ein Waldstück zu bepflanzen. Zudem ist sie auch Mitglied in einem Musikverein, der seit vielen Jahren in der Region zum Erhalt der Brauchtumspflege beiträgt.


Die Schulgemeinschaft des EKG Adenau gratuliert Johanna zur Preisverleihung und wünscht ihr alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

74 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen