top of page

Rollendes Klassenzimmer nimmt wieder Fahrt auf

Warum ein Lehrer seine Schüler mit „Guten Morgen, werte Fahrgäste!“ statt mit „Guten Morgen, liebe Schüler!“ begrüßt.

 

Es ist Montag, der 1. Juli 2024, am Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau und weder Schüler noch Lehrer befinden sich im Klassenzimmer. Stattdessen sitzt die 5b in einem Bus und lauscht gespannt ihrem Lehrer Herrn Frenzel. Er ist einer der wenigen Lehrer in Deutschland, die gleichzeitig Busfahrer sind, und hat die 2021 eingestellte, sogenannte Busschule wieder ins Leben gerufen.



Fotos: Herr Frenzel, Lehrer und Busfahrer, unterrichtet in der Busschule. Bild oben links: v.l. Herr Brauns (Regionaler Fachberater für die Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung), Christian Rotach-Wagner, Team- und Standortleiter der DB Regio Bus Mitte GmbH, Herr Frenzel

 

Hierbei handelt es sich um ein Programm der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, das sich die Verkehrserziehung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel gesetzt hat. Diese Woche lernen darum alle fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums das richtige Verhalten im Schulbus. Ein Novum in der Geschichte der Schule. Welche Gefahren gibt es an der Bushaltestelle? Wie steige ich mit Schulgepäck geordnet ein- und aus? Was passiert bei einer Gefahrenbremsung? Wo sind eigentlich die Notausgänge? All diese und noch mehr Fragen werden heute nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch beantwortet. Dabei darf es natürlich nicht fehlen, dass die Schüler einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen und selbst erfahren, was ein Busfahrer sieht und auch nicht sieht. Hier erkennen sie auch, dass Busfahrer gerne freundlich begrüßt und verabschiedet werden.

 

Der DB Regio, die den Bus zur Verfügung stellt, liegt viel an sicherem Schülerverkehr. Seit zwei Jahren setzt sie bei Bedarf Busbegleiter auf ihren Linien ein. „Wir möchten in der Zukunft die Busschule wieder ausweiten“, sagt Christian Rotach-Wagner, Team- und Standortleiter der DB Regio Bus Mitte GmbH. Deshalb ist er heute auch selbst angereist.

 

Im EKG findet die Aktion ebenfalls großen Anklang. Der regionale Fachberater für Verkehrserziehung Richard Brauns unterstützt tatkräftig die Durchführung des Programms und auch die Orientierungsstufenleiterin Susanne Geisler-Helten, die neben der Busschule auch andere Projekte in dieser Woche koordiniert hat, ist vor Ort. Am Ende ist sich die 5b einig: „Das hat total Spaß gemacht!“

296 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schachkurs am EKG

Comments


bottom of page