• Volker Kämpf, OStR

Studienfahrt | Leistungskurse Erdkunde der MSS12 zu Land und zu Wasser


Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrt erkundeten die 43 Schülerinnen und Schüler Rotterdam und Amsterdam. In Rotterdam angekommen ging es sofort an Bord und man erhielt schnell einen Eindruck davon, wie Globalisierung Hafenstädte prägt. Aber auch an Land bot die Stadt sehr moderne, weltoffene Eindrücke. Neben der neuen Markthalle oder dem Hauptbahnhofsgebäude, zeigt sich die Globalisierung nicht nur architektonisch, sondern auch in der Filialisierung der Fußgängerzonen.

In Amsterdam erfuhr man bei einer Stadtführung viel über die Stadtentwicklung des Ostens der Stadt. Was aus einem ehemaligen geplanten Stadtviertel für die jüdischen Diamantenschleifer und Händler in Zeiten der Globalisierung wurde, war dabei nur eine interessante Facette. Heute zeigen sich in Amsterdam Oost entsprechend Gentrifizierung, soziale Segregation und Fragmentierung.

Der Besuch im Museum „Het Grachtenhuis“ zeigte auf sehr schöne Weise, wie es den Amsterdamern seit der Stadtgründung gelungen ist, eine Stadt im Sumpf zu errichten und diese wachsen zu lassen. Über eine Millionen Nadelbäume dienen den Gebäuden der Altstadt als Fundament.

Einen ganz anderen Blick auf die Stadt erhält man auf einer Grachtenrundfahrt, aber auch sehr viele Informationen zu Menschen, Gebäuden und der Geschichte der Stadt.

Alles in allem eine gelungene Studienfahrt.

(16.06.2019 | Kmv)

Dr.-Klausener-Straße 43-45, 53518 Adenau, Deutschland

©2020 Erich-Klausener-Gymnasium Adenau

Impressum & Datenschutzerklärung