top of page

„ACHTUNG, AUTO!“ – Verkehrserziehung in der Orientierungsstufe

Am 13.7.2023 sowie am 14.7.2023 erhielten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des

Erich-Klausener-Gymnasiums die Gelegenheit, sich den Herausforderungen realer

Verkehrssituationen zu stellen.



Theorie und Praxis wurden hierbei in diversen Übungen auf der Straße miteinander verzahnt,

um die Wirkungszusammenhänge sowie die Tücken des Verkehrs kennenzulernen. Der

Instruktor der ADAC Stiftung, Herr Lung, und der Obmann für die Verkehrserziehung am

EKG, Herr Brauns, testeten dabei die Reaktionsfähigkeit sowie die Aufmerksamkeitsspanne

der Jugendlichen. So wurden den Schülerinnen und Schülern beispielsweise Kopfhörer mit

lauter Musik auf die Ohren gesetzt, um ihnen zu demonstrieren, inwieweit akustische bzw.

visuelle Ablenkung eine sichere Teilnahme als Fußgänger am Straßenverkehr beeinträchtigt.

Sportlich aktiviert wurden die Gruppen bei einer Start-Stopp-Übung, in der sie selbst aus

vollem Lauf möglichst schnell reagieren und abbremsen mussten. Dabei wurde den

Jugendlichen bewusst, dass sich der finale Anhalteweg aus dem Reaktionsweg plus dem

Bremsweg zusammensetzt. Ein emotionaler Höhepunkt für die Fünftklässler war eine

authentische PKW-Bremsübung, bei der die Gruppen die Wirkungskräfte einer Vollbremsung

einzuschätzen lernten.


Die Aktion „Achtung Auto“ ist seit langem fester Bestandteil der Verkehrserziehung am EKG

Adenau. Sie wird alljährlich kostenfrei für die jungen Verkehrsteilnehmer angeboten.


Richard Brauns, StD (Regionaler Fachberater für Mobilitätsbildung an Gymnasien und Leiter der Verkehrserziehung am EKG)

157 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page