• Volker Kämpf, OStR

EKG bleibt Fairtrade-Schule

Das Fairtrade-Team, bestehend aus den Schüler(inne)n der SV und der Zukunft-AG, Lehrern (mit Bernhard J. Müller und Volker Kämpf als Teamsprechern) und Eltern freut sich mit Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann über die Erneuerung des Titels als Fairtrade-School.

Seit Ende 2015 ist das Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau Fairtrade-School. Das bedeutet, dass sich das Gymnasium in besonderer Weise für faire Handelsbedingungen mit der Dritten Welt engagiert.Alle zwei Jahre muss die Schule unter Beweis stellen, dass sie diesen Titel auch weiterhin zu Recht trägt. Dafür müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein: ein Schulteam, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern, koordiniert die Fairtrade-Aktivitäten; Fairtrade-Produkte wie Schokolade und Orangensaft müssen täglich für Schüler und Lehrer erhältlich sein; Schulaktionen wie faire T-Shirts bei der Einschulung oder fairer Kaffee an Präsentations- und Elternsprechtagen müssen den fairen Handel immer wieder ins Bewusstsein der Schulgemeinschaft rücken; schließlich muss das Thema Fairtrade im Unterricht verschiedener Fächer (neben Erdkunde auch Biologie, Religion/Ethik und sogar Latein) und Klassenstufen regelmäßig behandelt werden, um bei der jungen Generation auch langfristig ein Bewusstsein für diesen zukunftsweisenden Ansatz in der Weltwirtschaft zu verankern.Da das EKG seit vielen Jahren im Bereich Fairtrade auf mannigfache Weise aktiv ist, war die Erfüllung der Anforderungen für eine Titelverteidigung reine Formsache. Die Bemühungen um einen fairen Welthandel bleiben somit auch in Zukunft ein wichtiges Element im Rahmen des vielfältigen sozialen Engagements unserer Schule, die den Namen des Sozialpolitikers Dr. Erich Klausener trägt.

(29.01.2020 | Mlb)

Dr.-Klausener-Straße 43-45, 53518 Adenau, Deutschland

©2020 Erich-Klausener-Gymnasium Adenau

Impressum & Datenschutzerklärung